Tutorium: Outlook synchronisieren

Heute mal eine Schritt-für-Schritt Anleitung um Outlook zu synchronisieren. In diesem Fall Outlook 2013 (Beta) unter Windows 8 mit Outlook 2010 unter Windows 7.


Erster Schritt: Easy2Sync für Outlook runterladen und installieren. Der Installer ist ziemlich easy, man muss eigentlich nur auf “Weiter” klicken. Daher hier nur der erste Screen:

 


Der Installer startet das Programm. Das weiß bisher natürlich nicht was wir synchronisieren wollen. Das wird in Form einer “Aufgabe” gespeichert. Also legen wir eine Aufgabe an.

 


Okay, wir sind total willkommen. Weiter

 

Easy2Sync kann nicht nur synchronisieren, sondern auch kopieren usw…

Wir wollen aber einfach nur synchronisieren. Der Vorteil ist dass für jede Mail einzeln erkannt wird in welche Richtung sie kopiert werden muss (falls sie überhaupt kopiert werden muss). Man kann also mit beiden Computern weiterhin E-Mail schreiben, versenden und abholen.


Langer Rede kurzer Sinn: Weiter.

 


Jetzt natürlich die Frage was wir synchronisieren wollen. Natürlich unsere normalen Outlook-Daten. Die sind standardmäßig vorselektiert, man muss also i.d.R. nur auf “Weiter” klicken. (Falls man eine andere PST-Datei, z.B. die archive.pst synchronisieren will, kann man die hier auswählen.)

 


Jetzt will das Programm natürlich wissen womit  synchronisiert werden soll. Da gibt es viele Möglichkeiten Aber wir wollen einfach mit dem anderen PC synchronisieren. Also Weiter.

 


Jetzt kommt der große Trick. Es geht auf dem anderen PC weiter. Und damit wir da unterstützt werden, müssen wir den Assistenten dort starten. Und das geht indem man dort Win+R drückt und dies eintippt.

 


Das sieht man hier nochmal… (das ist wie gesagt ein Windows 7 PC, daher sieht der Screenshot anders aus.)

 


Einige Sekunden später (Windows da braucht etwas Zeit) ist der Assistent da. Da ist standardmäßig mal wieder unsere Outlook-PST-Datei ausgewählt. Also OK klicken.

 


Das Programm richtet die Freigabe ein. Dann sind wir hier fertig und es geht aus dem ersten PC weiter. Auch der ist jetzt fertig und man muss nur auf “Fertigstellen” klicken.

 

Jetzt geht der Sync los. Easy2Sync sucht jetzt nach Unterschieden. Es ist übrigens egal ob die beiden PCs schon identisch sind oder eine Seite anders oder leer. Das Programm macht das schon.


Das Programm hat 3 Unterschiede gefunden (mehr habe ich für das Tutorial nicht angelegt) und zeigt die hier an. Man kann diese Rückfragen in den Optionen auch alle oder teilweise abschalten. Ich klicke hier einfach mal auf “Weiter” ohne etwas zu bestätigen.

 


Alles was ich noch nicht bestätigt habe (und wofür meine Optionen eine Rückfrage vorsehen), wird noch mal einzeln angezeigt. Die kann ich jetzt einfach ankreuzen. Dann wird alle kopiert. Wenn man es lieber automatisch (also ohne Rückfragen) hat, kann man dem Programm das übrigens auch beim ersten Start sagen.

 


Fertig. Das Programm zeigt jetzt noch mal zur Kontrolle an was gemacht wurde. Einfach OK klicken.

 


Und zur Kontrolle noch mal die Ansicht von Outlook 2010 auf dem Windows 7 Computer. Alles ist okay, die E-Mails, die vorher nur auf dem anderen PC waren, sind jetzt hier auch.

 

Wenn ich jetzt hier eine E-Mail schreiben, löschen oder verschieben würde, dann würde der nächste Sync das auf dem PC wiederholen.

 

Viel Spaß mit eurem synchronisierten Outlook. 😉